Noch 48 Tage bis zum 21. Sachsen-Anhalt-Tag 2017

Mobile Schmiede zum Umzug

„Wir müssen als Handwerker auf dem Sachsen-Anhalt-Tag Flagge zeigen“, sagt Jürgen Meinicke (66). Der Gründer und langjährige Inhaber der Meinicke GmbH in Eisleben hat sich mittlerweile zwar aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen. Seine beiden Firmen - Fahrzeugservice sowie Kommunal- und Gartentechnik - hat er im vergangenen Jahr an seine Kinder Dirk und Nadine Meinicke übergeben. Auch seine Ehrenämter als Obermeister der Metall-Innung Mansfeld-Südharz und stellvertretender Kreishandwerksmeister hat er nach vielen Jahren abgegeben.

Jürgen Meinicke wird beim Landesfestumzug an einer mobilen Schmiede auf einem Fahrzeug arbeiten

Trotzdem ist das Handwerk für Meinicke nach wie vor eine Herzenssache. Deshalb hat er sich auch gern bereit erklärt, als Vertreter der Kreishandwerkerschaft im Festumzug zum Landesfest mitzuwirken. Und das natürlich als Handwerker: Meinicke wird an einer mobilen Schmiede auf einem Fahrzeug arbeiten. „Ich habe da ein richtiges Schmiedefeuer und einen Amboss“, erzählt Meinicke, der einst bei seinem Vater Metallbauer und damit auch schmieden gelernt hat. „Ich bin aber natürlich kein Kunstschmied.“ Die transportable Schmiede - ein historisches Stück - steht bei Ulrich Ehrt, dem ehemaligen Kreishandwerksmeister, zu Hause. „Der Amboss ist aus unserer Firma.“ Der Eisleber Dachdeckerbetrieb Radetzki werde das Fahrzeug zur Verfügung stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Es ist für Meinicke nicht das erste Mal, dass er als Schmied auftritt. „Wir haben das zum ,Advent in Luthers Höfen‘ gemacht. Da gab es an der Mohrenapotheke den Handwerkerhof, und dort habe ich Hufeisen geschmiedet“, so Meinicke. „Das ist bei den Besuchern immer gut angekommen.“ Auch im Wiesenumzug sei er mehrere Jahre mit der mobilen Schmiede mitgefahren - gemeinsam mit Schlossermeister Wolfgang Selmat aus Bischofrode. Beim Sachsen-Anhalt-Tag in Sangerhausen im vorigen Jahr war Meinicke ebenfalls im Festumzug dabei - allerdings nicht als Schmied, sondern in einem historischen Kostüm im Luther-Tross.

Feuerwehr-Quad der Firma Meinicke wird beim Sachsen-Anhalt-Tag dabei sein

Die Firma Meinicke werde im Festumzug mit einem Feuerwehrfahrzeug vertreten sein. Außerdem wird ein Feuerwehr-Quad, eine Eigenentwicklung des Unternehmens, am Stand des Kreisfeuerwehrverbandes stehen - als besonderer Hingucker.

„Es ist sehr schade, dass viele Handwerksbetriebe heutzutage nicht mehr die Notwendigkeit sehen, in eine Innung einzutreten“, sagte Meinicke. „Die Mitgliedschaft in einer Innung hat viele Vorteile.“ Als er im Jahr 2000 zum Obermeister gewählt wurde, habe die damals noch eigenständige Metall-Innung Mansfelder Land 32 Mitglieder gehabt. Heute zählt die fusionierte Metall-Innung Mansfeld-Südharz nur noch 14 Betriebe. (mz)

– Quelle: http://www.mz-web.de/26814526 ©2017

Zurück

Einen Kommentar schreiben