21. Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in der Lutherstadt Eisleben – Bundeswehr wird dabei sein.

21. Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in der Lutherstadt Eisleben – Bundeswehr wird dabei sein.

Org.-team mit den Bundeswehrsoldaten
  1. Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in der Lutherstadt Eisleben – Bundeswehr wird dabei sein.

Viele, die den Rummel kennen, könnten auf die Idee kommen und sagen, na endlich ist das Ortseingangsschild wieder im Rathaus. Das war leider nicht so.
Oberstleutnant Uwe Ried und Hauptmann Frank Fritzsche, vom Landeskommando Sachsen-Anhalt in Magdeburg, waren auf Erkundung in der Lutherstadt Eisleben. Sie folgten der  Einladung des Organisationsteams zum 21. Sachsen-Anhalt-Tag  2017 in der Lutherstadt Eisleben.
Beide sind verantwortlich für die Präsentation der Bundeswehr auf  dem 21. Landesfest im kommenden Jahr. Zuvor erkundigten sie sich über den Stand der Vorbereitungen und informierten sich am Stadtplan über den möglichen Standort im Juni 2017.
Neben dem Standplatz war auch die Strom-, Wasser- und Abwasserversorgung sowie die Sicherheit ein Gesprächsthema.   
Danach ging es auf die Straße und die Mitarbeiter des Org.-teams, Susann Gabriel, Gerald Fuchs, Norbert Schulze und Ingo Zeidler erläuterten vor Ort ihr Konzept.
Das stieß sofort auf Zustimmung bei den beiden Soldaten und es gab ein Lob für die Vorbereitungen.
Demzufolge wird sich die Bundeswehr im nächsten Jahr in der Halleschen Straße zwischen Bahnhofstraße und Geiststraße aufbauen. Es präsentieren sich zum Sachsen-Anhalt-Tag 2017 alle Truppenteile, die in Sachsen-Anhalt (ST) stationiert sind.  Zu sehen sein werden u.a. die Logistiker, Pioniere und Feldjäger mit gepanzerten Fahrzeugen, Aufklärungsfahrzeugen, Einsatzfahrzeugen, Kräne, Motorbooten und Brückenteilen.
Die Soldaten und die Technik werden vorrangig aus den Standorten Weißenfels, Havelberg, Burg und Magdeburg kommen.
„Man kann über eine solche Präsentation geteilter Meinung sein, bei allen Landesfesten, an denen die Bundeswehr beteiligt war, stießen wir immer auf großes Interesse und Zustimmung. Wir wollen aktiv Öffentlichkeitsarbeit betreiben und den Besuchern zeigen, dass wir stolz sind Soldat zu sein. Wir sind im Interesse der Bundesrepublik Deutschland unterwegs und verbringen im Auftrag des Parlamentes unseren Dienst“, so der Oberstleutnant Ried.
Ein weiterer Erkundungstag wird im Januar 2017 stattfinden.   

Nächster Termin:
Präsentation der Gastgeberstadt des 21. Sachsen-Anhalt-Tag 2017 am 10.11.2016 in Magdeburg, Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, im Palais am Fürstenwall. 

 

Zurück